Tattooentfernung mit dem neuen Pico-Sekunden-Laser

//Tattooentfernung mit dem neuen Pico-Sekunden-Laser

Tattoos sind ein beliebter Körperschmuck, der dauerhaft auf der Haut verbleibt. Dessen sind sich die Tätowierten gewöhnlich bewusst, wenn sie sich es stechen lassen. Mit der Zeit ändern sich die Interessen. Der Wunsch, sie zu entfernen, kommt auf. Zudem sind in einigen Jobs Tattoos nicht gern gesehen oder verboten. Manchmal sind Kunden mit der Arbeit ihres Tätowierers direkt nach dem Stechen unzufrieden. Es gibt viele Gründe, das Kunstwerk auf der Haut entfernen zu lassen. Das neue Verfahren mit dem Pico-Sekunden-Laser ermöglicht das noch effektiver als herkömmliche Methoden.

Pico-Sekunden-Laser entfernt Tattoos schnell und effektiv

Bisher kam zur Tattooentfernung überwiegend der seit 20 Jahren Verwendung findende Q-Switch-Laser zum Einsatz, der im Nanosekunden-Bereich arbeitet. Er eignet sich bestens zur Entfernung von Tattoos und Hautflecken. Eine noch effektivere Variante bietet der Pico-Sekunden-Laser. Er arbeitet mit einer Impulsdauer von nur einem Hundertstel der eines Nanosekunden-Lasers. Von ihm gehen Impulse im Billionen-Bereich einer Sekunde aus.

Durch seine größere Energie bringt der Pico-Sekunden-Laser weniger Hitze in die Haut ein, zerlegt die Farbpigmente jedoch genauso effektiv in kleinere Partikel. Diese lassen sich durch ihn noch schneller abtransportieren, als es bei herkömmlichen Methoden der Fall ist. Der Laser dringt tiefer in die Haut ein und eignet sich somit auch für frische oder vernarbte Tattoos. Vorteilhaft ist, dass mit dem Pico-Sekunden-Laser weniger Behandlungen notwendig sind, die zudem mit geringeren Schmerzen einhergehen.

Behandlungsmöglichkeiten mit dem Pico-Sekunden-Laser in Wien

Die Ordination Dr. Klein bietet verschiedene Methoden der Tattooentfernung in Wien an. Zwei davon arbeiten mit dem Pico-Sekunden-Laser. Er kommt bei normalen Tattoos, die sich unkompliziert entfernen lassen, allein zum Einsatz. Die zweite Variante ist eine Kombination des neuen Lasers mit dem fraktionierten CO2-Laser. Er eignet sich für die Behandlung von frisch gestochenen Tattoos mit viel Farbe, zur schnelleren Abheilung sowie für solche, die bereits mit Narben bestückt sind.

Um zu erfahren, welche Methode sich für das jeweilige Tattoo eignet und wie viele Sitzungen notwendig sind, bietet sich ein Beratungsgespräch bei der Ordination Dr. Klein an. Für eine Terminanfrage nutzen Interessierte folgende Kontaktdaten:

Mobiltelefon: +43 676 3755346
Festnetz: +43 1 4787902
E-Mail: office@meinehautaerztin.at

Von | 2019-06-22T10:12:11+00:00 22.06.2019|Tattooentfernung|0 Kommentare
Datenschutzinfo