Tattoo entfernen – die Kosten

Was kostet die Entfernung von Tattoos?

Tätowierungen gelten allgemein bei den meisten Menschen als Körperschmuck und werden auch immer wieder gerne als „Lebenseinstellung“ betitelt.

Nicht selten passiert es jedoch, dass sich Lebenseinstellungen oder gewisse Lebenssituationen ändern – irgendwann ist das Tattoo nicht mehr aktuell und was früher einmal als „in“ galt, ist nunmehr „out“. Dann stellt sich fast immer als erstes die Frage: wieviel kostet die Tattooentfernung?

Auf dieser Seite geben wir weiter unten einen kurzen Preisüberblick, davor aber noch ein paar Hintergrundinformationen.

Tattooentfernung ist in

Warum auch immer das eine oder andere Tattoo wieder entfernt werden soll, kann verschiedene Gründe haben, dennoch ist es heutzutage nicht unmöglich die individuellen Körperzeichnungen verschwinden zu lassen.

In den letzten Jahren hat sich die Zahl der Tattooentfernungen um bis zu 40 Prozent erhöht, wobei hier eindeutig mehr Frauen im Alter zwischen 25 und 50 Jahren diesen Weg einschlagen. Verschiedene Laserbehandlungen haben sich in den vergangenen Jahren als perfekte Methode zur Tattooentfernung herauskristallisiert: ob Ruby-Laser, Erbium-, Alexandrit- oder CO²-Laser – die sauberen, sicheren und schmerzarmen Behandlungen entfernen das Tattoo derart, dass in der Regel gar keine oder nur wenige Überbleibsel der ehemaligen Tätowierung zurückbleiben.

Welcher Laser letztendlich für die Entfernung des Tattoo eingesetzt wird, hängt maßgeblich von der Farbe des jeweiligen Tattoos ab. Natürlich ist es auch entscheidet, wie das Tattoo vormals gestochen wurde und wie der Tätowierer gearbeitet hat. Je nach Qualität der Farbe und der Stichtiefe des Körperschmucks können dementsprechend auch die Resultate der Tattooentfernung ausfallen.

Bislang gibt es auf dem hiesigen Markt der Tattoofarben geschätzte 400-500 verschiedene Varianten, die es den Ärzten schwer machen mit dem Laser die einzelnen Partikel abzutragen. Da eine Farbmischung bis zu 50 verschiedene Pigmente enthalten kann, ist die Entfernung eine hohe Kunst, die es zu bewältigen gilt. Grundsätzlich übernimmt natürlich das Lasergerät die Arbeit, dennoch muss gesagt werden: je besser der Laser, desto sauberer das endgültige Resultat.

Gütegeschaltete Laser, die speziell für die Tätowierungsentfernung entwickelt werden, sind in der Anschaffung sowie im Unterhalt sehr teuer. Durch regelmäßige Wartungen und sicherheitstechnische Kontrollen, die gesetzlich vorgeschrieben sind, wird so zwangsläufig der Preis für die einzelnen Sitzungen des Patienten höher.

Doch Sicherheit geht durchaus vor, deshalb sollte Ihnen eine sichere und saubere Tattooentfernung etwas wert sein. Wird mit einem nicht gütegeschalteten Laser gearbeitet oder gar günstigere Preise zur Entfernung des Tattoos angeboten, ist aller Wahrscheinlichkeit nach ein wesentlich schlechteres Ergebnis zu erwarten. Wie teuer eine Entfernung des Tattoos ist, lässt sich nicht genau pauschalisieren. Der Arzt wägt nach verschiedenen Kriterien ab, die sich unter anderem nach Größe und Beschaffenheit richten. Bei größeren Tattoo können höhere Kosten entstehen als bei kleineren, da hier mehrere Behandlungssitzungen erforderlich sind.

Ebenso ist es maßgeblich, ob das Tattoo von einem Profi oder Laien gestochen wurde. Ist letzteres der Fall, so können mit weniger Sitzungen gerechnet werden.

Tattooentfernung – die Kosten

In der Regel muss man mit Kosten für die Tattooentfernung in Höhe von 50 – 250€ pro Einzelsitzung rechnen wobei die Größe des Tattoos den größten Einfluß auf den Preis hat.

Bei Laientattoos kann man von vier bis acht Sitzungen ausgehen, bei Profitätowierungen mit ungefähr 8 bis 12 Laserbehandlungen.

Hierbei kann durchaus eine beträchtliche Summe in Höhe von ungefähr 400€ – 3.000€ für alle Einzelsitzungen zum Entfernen der Tätowierung entstehen.

Ein Preisbeispiel aus Österreich (Jänner 2011): 8 Jahre altes Tattoo auf dem Unterarm, Größe ca. 10 x 10 cm. Die Tattooentfernung kostete 140€/Behandlung.

Das komplette Entfernen der Tätowierung nimmt sehr viel Zeit in Anspruch, da für jede Farbe mehrere Laserbehandlungen und auch verschiedene Laser nötig sind. Da zwischen den einzelnen Sitzungen mindestens vier Wochen pausiert werden muss, kann das Entfernen des Tattoos mitunter mehrere Monate dauern. Vom Grundsatz her ist zu erwarten, dass sowohl die gesetzlichen sowie privaten Krankenkassen die Kosten für die Entfernung einer Tätowierung nicht aufkommen, da ein Tattoo keine Krankheit ist und die Behandlungen zur Tattooentfernung nicht zur Kassenleistung zählen. Daher muss der Patient sich schon vor den einzelnen Sitzungen im Klaren sein, dass sämtliche Kosten allein zu tragen sind. Einzige Ausnahmen, in denen die Krankenkassen die Kosten für die Entfernungen übernehmen, sind so genannte Schmutztätowierungen, die durch Unfälle oder Verbrennungen mit Feuerwerkskörpern entstehen und so dauerhafte Hautverunreinigungen hinterlassen haben. In vielen Fällen werden die Kosten von der Haftpflichtversicherung oder der Berufsgenossenschaft übernommen.

Von | 2018-11-02T19:49:19+00:00 02.11.2018|News, Tattooentfernung, Tattooentfernung Kosten|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. URL 3. November 2017 um 23:16 Uhr

    … [Trackback]
    […] Informations on that Topic: tattooentfernen.at/tattooentfernung/tattooentfernung-kosten/tattoo-entfernen-die-kosten/ […]

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Datenschutzinfo